Muss ich wirklich Bartöl verwenden?

Es gibt eine grosse Auswahl, vor allem wenn man neu in der Welt der Bartpflege ist. Es ist wichtig zu wissen, wozu man ein Bartöl braucht, wie man es anwendet und was darin enthalten ist.

Funktioniert Bart-Öl wirklich?

Bärte müssen gereinigt und befeuchtet werden, um Probleme wie Schuppen und Spliss in Schach zu halten. Wenn nach dem Waschen nicht wieder Feuchtigkeit, meist in Form von Bartöl oder Bartbalsam, in das Gesichtshaar gegeben wird, wird es kraus und einzelne Barthaare stechen aus dem Bart heraus. Bartöl ist perfekt, um deinem Gesichtshaar sofort die meiste Feuchtigkeit zuzuführen. Wir empfehlen, es nach dem Waschen des Bartes zu verwenden.

Muss mein Bart lang sein, damit ich Bartöl verwenden kann?

Viele Leute fragen sich, wann der richtige Zeitpunkt für die Verwendung von Bartöl ist. Die Wahrheit ist, dass es keinen besseren Zeitpunkt gibt als jetzt. Wenn dein Bart kurz ist und du gerade erst begonnen hast ihn wachsen zu lassen, empfehlen wir dir dein Bart per sofort mit Bartöl zu pflegen. Wenn du schon einne längeren Bart hast, sollte du auch umgehend mit der Verwendung von Bartöl beginnen. Es gibt keinen falschen Zeitpunkt für die Verwendung von Bartöl. Kurze Bärte und Bartöl sind füreinander geschaffen. Eine der grössten Hindernisse für das Wachsen eines Bartes ist, dass man nicht in der Lage ist, die juckende Phase zu überstehen. Da die Rasur sehr abblätternd ist, wird dein Gesicht leicht gereizt und trocken und es wachsen neue Haare, die den Juckreiz verursachen. Die Verwendung eines hochwertigen Bart-Öls macht dein Gesicht und deine Follikel (Drüsen) weicher, lindertIrritation und versorgt dein Gesichtshaar mit Feuchtigkeit, ohne die Poren zu verstopfen. Lange Bärte funktionieren auch mit Bart-Öl genauso gut. Bart-Öle halten das Haar glänzend und gesund, während es gleichzeitig Nährstoffe und Feuchtigkeit liefert, die helfen das Haar zu reparieren und Spliss zu vermeiden. Aber lass uns zuerst darüber sprechen, was ein überhaupt Bart-Öl ist.

Was genau ist Bart-Öl?

Es ist eine Mischung aus pflegenden Ölen wie Jojobaöl, Mandelöl, Arganöl, Avocadoöl, gemischt mit ätherischen Ölen wie Pfefferminz-, Teebaum-, Lavendel-, Zedernholz- oder Duftölen. Der Zweck von Bartöl ist es, den Bart und die Haut unter deinem Bart zu befeuchten und zu pflegen. Es verleiht dem Bart auch Glanz. Die meisten Bartöl-Hersteller verwenden nur ätherische Öle, weil sie tolle Vorteile für Haar und Haut haben. Im Gegensatz zu diesen ätherischen Ölen sind Parfümöle synthetisch und verursachen im Allgemeinen Irritationen, Rötungen und Austrocknung. Bartöl macht deinen Bart weicher und dein Gesichtshaar wird dadurch viel gesünder. Bart-Öl pflegt auch deine Haut und verhindert, dass du Probleme mit trockener Haut hast. Letztendlich hält es deinen Bart gesund und kräftig ihn, damit er weiterhin richtig wächst. Es gibt viele Ursachen, die den Bartwuchs verhindern können, wie trockene, schuppige Haut und Spliss. Bartöl ist jedoch sehr förderlich für den Bartwuchs.

Bei uns findest du eine Vielzahl an Bartölen. Über den folgenden Link gelangst du auf unsere Bartölrubrik: https://fromalfred.ch/bart/bartol